Jahr 2024

Umwelttag in der Burger Gemeinde - 09.03.2014

Am vergangenen Samstag lud die gemeinde Burg zum jährlichen Umwelttag ein. Auf dem Gleände des THW OV Burg-Hochdonn trafen sich Bürger und Bürgerinnen, Mitglieder des THW und Brandschützer. Nach einer kurzen Begrüßung wurden die teilnehmer und Teilnehmerinnen in Gruppen aufgeteilt und zu ihren Sammelrouten gebracht. Dort sammelten sie dann Müll und Unrat, dieser wurde dann durch den Burger Bauhof entsorgt. Zum Abschluss gab es eine kleine Stärkung in der THW Unterkunft.

Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Engagement.

Ausbildung an der Kettensäge - 13.01.2024

Am Samstag den 13.01.24 trafen sich die Kettensägenmaschinisten zum ersten Dienst des Jahres. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es mit dem HLF10 ins Paradiestal. Dort warteten einige Bäume darauf gefällt zu werden. Nach einer kurzen Auffrischung zum Thema Sicherheit wurden dann die ersten Bäume gefällt. Gemeinsam wurden die Schnitte begutachtet und besprochen. Gruppenführer Henry Mohr beobachte alles genau und gab wichtige Ratschläge. Gegen 13:00 mussten wir das Fällen aufgrund des aufkommenden Windes einstellen. Die bereits gefällten Bäume wurden aufgearbeitet. Die Teilnehmer konnten verschie

dene Techniken ausprobieren und sammelten Erfahrung.

Der Klimawandel und die damit vermehrt auftretenden Stürme machen bereits jetzt einen hohen Anteil an Einsätzen aus. Der sichere Umgang mit Kettensägen muss daher regelmäßig geschult werden.

Jahr 2023

Silvester-Grüße - 31.12.2023

Die Feuerwehr Burg wünscht einen guten Rutsch ins neues Jahr, habt ein schönes Fest!

Auch in diesem Jahr möchten wir euch den Umgang mit Feuerwerkskörpern nochmals erläutern.

- Feuerwerk muss richtig gekennzeichnet sein. (CE-Kennzeichnung, Herstellerinformationen, BAM-
Kennzeichnung, etc)
- Feuerwerk NUR im Freien verwenden
- Abstände zu Menschen, Tieren, Gebäuden, Friedhöfen müssen eingehalten werden Besondere Vorsicht bei Reetdachhäusern!
- Sicheren Stand des Feuerwerks und der Startrampen gewährleisten
- Feuerwerk niemals in der Hand zünden, sondern sicher auf dem Boden anzünden und anschließend sofort aus dem Gefahrenbereich entfernen.
Im Vorfeld können ebenfalls Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden:
- Fenster schließen
- Mülltonnen und Müllsäcke sicher verwahren
- Brennbare Dekoration entfernen

Im Notfall bitte die 112 wählen!

Volkstrauertag 2023

Heute ist Volkstrauertag. Der Tag an dem an Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft, Terrorismus und Vertreibung gedacht werden soll.

 

Der Morgen begann mit einem Gottesdienst bei uns in der Petri Kirche, der sich dem heutigen Tag widmete, danach ging es zu dem Burger Ehrenmal, an dem wir einen Kranz der Gemeinde niederlegten.

Nach der Kranzniederlegung folgten wir der Einladung unseres Burger Griechen (Taverna Zeus) zu einem netten Frühstück. Die Einladung galt als Dankeschöm für unsere stets und ständige Einsatzbereitschaft.

Realbrandausbildung der Amtsfeuerwehr Burg- St. Michaelisdonn

Der finale Höhepunkt der Atemschutzausbildung fand in einem Brandübungscontainer der Firma Blaul und Seifert statt.

Alle Wehren des Amtes entsendeten ihre Atemschutzgeräteträger um unter realistischen Bedingungen das in den letzten Jahren vermittelte Wissen umzusetzen.

Von Donnerstag Nachmittag bis Samstag Nachmittag wurden 82 Kameradinnen und Kameraden aus 12 Wehren geschult.

Als Gäste durften wir ebenfalls Einsatzkräfte der Feuerwehren Brunsbüttel und Meldorf willkommen heißen.

 

Die Übungsanlage wurde auf dem Parkplatz des Waldschwimmbades positioniert, für die Dauer der Ausbildung wurde der Parkplatz voll gesperrt.

Durch das Amt wurde uns die Sporthalle zur Verfügung gestellt, sodass sich die Kameradinnen und Kameraden dort umziehen konnten.

Die Ausbildung im Brandcontainer übernahmen, als erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder, von der Feuerwehr Burg: Arne Semmelhack & Arne Puck,

Von der Feuerwehr Großenrade: Kerstin Hartmann

und von der Feuerwhr Hochdonn: Volker von Horsten.

Die Ausbilder und Ausbilderinnen sind hauptberuflich bei einer Werk-/Berufsfeuerwehr tätig und haben bereits an zahlreichen Dienstabenden theoretisches Wissen vermittelt.

Die Organisation und Planung des Tages übernahm die Amtswehrführung. Für einen reibungslosen Ablauf und für die Logistik der Tage stand uns der hauptamtliche Gerätewart der Feuerwehr Burg, Henning Ott, zur Seite.

 

Seit vier Jahren setzt die Amtsfeuerwehr auf eine zentrale Atemschutzausbildung. Mehrmals im Jahr finden an drei Standorten eine Atemschutzausbildung mit den Wehren des Amtes statt. Ziel ist die Vereinheitlichung von Taktik und Einsatzgrundsätzen. Durch die gemeinsame Ausbildung können wir bei Einsätzen besser und effektiver zusammen arbeiten.

 

Die Ausbildungstage waren trotz des Wetters ein großer Erfolg.

Großaufgebot von Rettungskräften

Am Dienstag den 10.10. gaben sich unsere Kameradin Laura und ihr Marcel in der Eddelaker Mühle das Ja-Wort. Da die beiden tief im Blaulicht-Millieu verwurzelt sind und in mehreren Hilfsorganisationen privat und beruflich tätig sind, war einiges los vor der Mühle. Gemeinsam mit der Feuerwehr Eggstedt, der KRLS West, dem DLRG, der Polizei standen wir Spalier. nachdem die beiden verschiedene Hürden bewältigt hatten, stand als letzte Aufgabe das durchtrennen eines Feuerwehrschlauches an. Im Anschluss überreichten wir den beiden Präsent.

 

Liebe Laura, lieber Marcel, wir wünschen euch beiden alles Gute auf euren gemeinsam Lebensweg.

Mission Drehleiter

Vor ein paar Wochen musste unsere Drehleiter zur Reperatur nach Viersen (NRW) zu Rosenbauer in die Werkstatt. Der Ausschubzylinder war kaputt und einen defekt im Korb gab es noch dazu. Da wir hier in Burg eine DLK vorhalten müssen, musste also schnell eine Ersatz DLK her. zum Glück konnten wir für 2 Wochen die alte Drehleiter der Feuerwehr Büsum leihen. Büsum hatte just eine neue DLK bekommen und konnte uns für die zeit der Reperatur aushelfen, bis deren alte DLK widerrum als Spende in die Ukraine geht.

Gestern konnten 3 unserer Kameraden nach Viersen fahren und unsere reparierte Drehleiter wieder mit nach Hause nehmen. Heute wurde die Drehleiter der Feuerwehr Büsum wieder nach Büsum gebracht.

 

Vielen Dank für die Leigabe!

Kirchliche Trauung

Vor kurzem haben sich unsere Kameradin Wiebke und unser Kamerad Udo nochmal getraut und haben "Ja" gesagt.

Wir haben, zusammen mit unserer Jugendfeuerwehr, vor der Burger Petrikirche Spalier gestanden. Die beiden mussten am Ende des Schlauchtunnels einen Feuerwehrschlauch durchsägen. Daraufhin übergab unser stv. Wehrführer stellvertretend für die gesamte Wehr ein Geschenk. Danach haben wir die beiden noch durch Burg eskortiert.

Großfeuer in Wesselburen- auch die Feuerwehr Burg unterstützt

Seit dem 28.08 brennt in Wesselburen ein Getreidesilo. Viele Feuerwehren und andere Hilfsorganisationen aus Hamburg und Schleswig-Holstein unterstützen dabei. Gestern wurde auch die Feuerwehr Burg alarmiert. Mit unserem GW-L und dem Hygienekonzept werden eingesetzte Atemschutztrupps dekontaminiert. Nachdem der Einsatz heute morgen um 01:00 beendet wurde, wurden wir heute Nachmittag erneut angefordert. Seit 15:00 sind Einsatzkräfte der Feuerwehr Burg wieder mit dem GW-L im Einsatz. Ein Schichtwechsel ist bereits in Arbeit.

Auch weitere unserer Einsatzkräfte, unter anderem auch Atemschutzgeräteträger, halten sich für einen möglichen Einsatz bereit.

Einsatzreicher Monat

Im Juli haben wir ganze 17 mal zeigen dürfen was wir drauf haben.

17 Einsätze in denen wir euch helfen konnten.

17 Einsätze in denen wir unsere Freiteit gerne für eure Sicherheit geopfert haben.

17 Einsätze in denen wir immer wieder gemerkt haben, das wir ein bärenstarkes Team sind und nicht aufeinander verzichten können.

 

Der Juli hat uns alle auf Trapp gehalten. Trotz Urlaub, Frei oder Arbeit. In den Sommerferien machen wir keine Einsatzpause! Wir sind 24/7 für euch da!

Wenn auch du Lust darauf hast uns zu unterstzützen, in einem bärenstarken Team zu arbeiten und den Bürgerinnen und Bürgern von Burg zu helfen, dann komm zu uns! Der nächste Dienst ist am 01.09.2023:

Wir sind für einander da!

Feuerwehr ist nicht nur Aktion.

Feuerwehr ist auch mit seinen Kameradinnen und Kameraden nach einem Einsatz zusammen zu sitzen und über das zu sprechen was gerade passiert ist.

Die Einsatznachsorge ist ein sehr wichtiges Thema und wird von vielen leider noch nicht angenommen. Bei Einsätzen kommen viele Einsatzkräfte an ihre Grenzen und gerade dann ist es wichtig darüber zu sprechen. Bei uns in der Feuerwehr achtet jeder auf jeden. Jeder hat für jeden ein freies Ohr und hört gerne zu. Wir sind stolz in einem so tollen Team sein zu können.

Erfolgreicher First Responder Lehrgang

05.12.2022 Tag des Ehrenamtes

Am heutigen Tag wird das Ehrenamt geehrt. In Deutschland leisten rund 31 Millionen Menschen ihren Dienst in einem Ehrenamt. Ehrenamtliche Arbeit ist ein unermesslicher Beitrag für die gesamte Bevölkerung. Das Ehrenamt ist genau so vielschichtig wie die Menschen die es ausüben. Egal ob in Freiwilligen Feuerwehren, im Katastrophenschutz, in Sportvereinen oder in der Kinder- und Jugendarbeit, das Ehrenamt sorgt dafür, das das gesselschaftliche Zusammenleben so funktionieren kann.

 

Auch der Brandschutz in der Gemeinde Burg wird von ehrenamtlichen Kräften sichergestellt. Dafür möchten wir uns bei unseren Kameradinnen und Kameraden bedanken. Vielen Dank das ihr bei den Einsätzen immer euer Bestes gebt und einen Teil eurer Freizeit für die Bevölkerung opfert.

Laterne laufen in Burg

Am 25.11.2022 fand in Burg der Laterneumzug statt, den wir gemeinsam mit DJ Otto und der Jugendfeuerwehr begleitet haben. Gemeinsam mit euch haben wir Burg mit vielen schönen Lichtern und einem tollen Umzug erhellt und verschönert. Nach dem Umzug gab es noch Wurst und heiße Getränke bei der Feuerwehr. Dank DJ Otto konnten wir gemeinsam viel Spaß haben, denn dieser sorgte mit seiner Musik für einen etwas anderen Umzug als wir es sonst gewohnt sind.

 

Wir hatten sehr viel Spaß und freuen und schon auf den Weihnachtsmarkt, denn dort werden wir dieses Jahr endlich wieder dabei sein!

Gedenken an Kriegsopfer

In einer Zeit in der Krieg und Gewalt wieder näher an Deutschland heranrücken, wurde heute in ganz Deutschland an die Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Terrorismus auf der ganzen Welt gedacht.

 

Auch in Burg gab es dieses Jahr am Ehrenmal eine Andacht mit Kranzniederlegung gegen das Vergessen. Neben dem Bürgermeister, einer Abordnung des THW OV Burg-Hochdonn und Kirche nahm auch die Feuerwehr Burg mit einer Abordnung teil. Die Kameradinnen und Kameraden standen zu Ehren der Opfer von Gewalt und Krieg am Ehrenmal still.

Die Hochzeitsglocken läuten wieder

Am Freitag Nachmittag hat unser Kamerad Malte seine Frau Lea geheiratet. Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr standen wir vor der Burger Petrikirche Spalier. Nachdem Malte bei der Wehrführung eine Aufgabe bewältigt hat, indem er mit einer Säge einen Schlauch durchsägen musste, wurde den beiden von unserem Wehrführer Thomas Kusch, stellvertretend für die gesamte Burger Feuerwehr, eine kleine Aufmerksamkeit überreicht. Danach haben wir die beiden mit unserem Fuhrpark zur Hochzeitslocation gefahren.

Liebe Lea, lieber Malte, wir wünschen euch alles Gute für eure Ehe und die gmeinsame Zukunft!

Die Hochzeitsglocken läuten

Am 27.08.2022 läuteten die Hochzeitsglocken der Burger Petrikirche. Unsere Kameradin Svenja und unser Kamerad Andreas gaben sich das Ja-Wort. gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Buchholz, in der sich beide zukünftig ebenfalls engagieren, standen wir vor der Kirche Spalier. nachdem die beiden eine kleine Aufgabe bewältigt haben, übergaben der Buchholzer Wehrführer Andre Boll under stv. Wehrführer der Feuerwehr Burg Arne Puck jeweils eine Aufmerksamkeit an das Brautpaar.

Liebe Svenja, lieber Andreas wir wünschen euch alles Gute für eure gemeinsame Zukunft.

Erfolgreicher Mit-Mach-Tag

Am Donnersatg Abend war der Mit-Mach-Tag der Feuerwehren des Amtes Burg-St.Michaelisdonn.

Wir präsentiereten den gekommenen Gästen unsere Autos , stellten unsere First-Responder-Gruppe vor, zeigten zuedem wie ein Löschangriff gefahren wird und wie ein Auto bei einem Verkehrsunfall auseinander genommen wird. - Da nochmal ein großes Dankeschön an die Spende des Autos!

Im Anschluss gab es noch ein Stück Fleisch und eine Wurst im Brötchen um noch offene Fragen zu klären.

Es war schön neue Gesichter zu sehen. Wir hoffen beim nächsten Dienst am 10.06.2022 einige dieser Gesichter und noch ein paar weitere wiedersehen zu können.

Besuch für die First Responder

Unter 2G+ Regelung fand am Montagabend der monatliche First Responder Dienst statt.

Ein ganz besonderer Gast, Chrissi Lau, wurde zu unserem Dienst eingeladen. Chrissi ist für die First Responder eine große Unterstützung, denn sie hat es sich zur Aufgabe gemacht monatlich an die Erste-Hilfe-Gruppe zu spenden.

"Wegen meinem Handycap kann ich euch leider nicht wirklich unterstützen und habe mir gedacht euch dann mit meinen Spenden unter die Arme greifen zu können", so die blinde Heldin der First-Gruppe.

Im weiteren Abend zeigten wir Chrissi die Aufgaben der First Responder und ließen sie auch selber anpacken. Außerdem wurde ihr nochmal das Gerätehaus gezeigt und die Autos wurden ebenfalls erkundet.

Vielen dank Chrissi! Danke, das du bei uns warst.

Neue Wehrführung übernimmt Amtsgeschäfte ab 23.02.2021

Am 23.02.2021 endet die Amtszeit von Wehrführer Thomas Kusch und Stv. Wehrführer Patrick Andresen, nach 6 Jahren in ihrer Funktion.

Anlässlich des Ablaufs dieser Amtszeit wählten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Burg, in einer indirekten Wahl, einen Berufungsvorschlag zur Ernennung einer neuen Wehrführung. Aufgrund des "Pflichtfeuerwehr-Status" kann leider keine direkte Wahl erfolgen, da das Brandschutzgesetzt SH dieses nicht ermöglicht. 

Aufgrund der derzeitigen Pandemie , wurde durch die Amtsverwaltung / Fachdienst Ordnung und Sicherheit ein aufwendiges Verfahren für eine Abstimmung per "Briefwahl" ermöglicht. 

Nach Auswertung aller Stimmen wurde das Wahlergebnis, welches den Vorschlag zur Berufung sowie das Meinungsbild der Wehrmitglieder wiederspielgelt, zur Entscheidungsfindung an die Gemeindevertretung, weiter gegeben. 

 

Am 16.02.2021 wurde Thomas Kusch nach 12 Jahren als Gemeindewehrführer, für eine weitere Amtszeit in der Funktion als Gemeindewehrführer berufen.

Der neue Stv. Gemeindewehrführer ist Arne Puck, er war zuvor 5 Jahre im Amt des Zugführers.

 

Wer die Funktion des Zugführers künftig besetzt, bleibt abzuwarten. Nach dem Lockdown soll es eine Mitgliederversammlung geben, bei der der Zugführer neu besetzt werden soll. 

 

Patrick Andresen hatte sich nicht wieder zur Wahl gestellt. Er wollte nach 17 Jahren Vorstandsarbeit etwas kürzertreten. Er wird der Feuerwehr Burg aber weiterhin als Einsatzkraft erhalten bleiben. 

 

Wir bedanken uns herzlich bei Patrick für seine geleistete Arbeit zum Wohle der Burger Bürger.

Zusätzlich wünschen wir der neuen Wehrführung eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen und immer eine handbreit Wasser im Löschwassertank. 

 

(Text A.P.)

Wehrführung in "Weihnachts - Mission" - Dezember 2020

Ein turbulentes und ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende.

Das Jahr 2020 war ein Jahr von vielen gesellschaftlichen Veränderungen, Vorschriften und ein Jahr des Verzichtens. 

Dies machte auch vor der Feuerwehr Burg nicht halt. Wir durften uns nicht wie gewohnt zu Dienstabenden, Fortbildungen oder sogar Kameradschaftsabenden treffen. Dennoch galt es zum Teil große Einsätze in der selben gewohnten Qualität abzuarbeiten. 

Selbst in der kurzen Zeit, in der es uns möglich war den Dienstbetrieb wieder aufzunehmen, fanden die Ausbildungen stehts in kleinen Gruppen, auf Abstand, statt.

Die für eine Feuerwehr sehr wichtige Kameradschaft trat in diesem Jahr in den Hintergrund, geriet jedoch nicht in Vergessenheit.

Der Vorstand der Feuerwehr Burg überlegte sich für die Mitglieder eine Weihnachtsüberraschung. Dies solle ein Zeichen der Anerkunnung für die geleistete Arbeit sein / ein Zeichen, dass wir als Feuerwehr immer zusammen halten werden/ als Lichtblick, dass die Kameraden an einen denken und als DANK für den unermütlichen Einsatz für Burg. 

Eine Kaffeetasse, eine Mettwurst und ein persönlicher Brief des Vorstandes wurden weihnachtlich verpackt und verschenkt.

Da der Weihnachtsmann leider bis zur Nasenspitze in den Vorbereitungen des Heilgenabend steckt, erklärten sich Wehrführer Thomas Kusch und Stv. Wehrführer Patrick Andresen bereit die Weihnachtspräsente an jeden unserer Kameradinnen und Kameraden zu verteilen. So konnten ebenfalls persönliche Worte und die Grußworte des Vorstandes überbracht werden. Fernen konnten die Kameradinnen und Kameraden Fragen zur aktuellen Situation oder zu Neuerungen in der Feuerwehr, an die Werhrführung, richten.

Dies geschah in den vergangen Tagen unter Einhaltung aller Hygienevorschriften, Abstandsregeln und allgemein geltenden Anordnungen. 

Auf diesem Wege bedanken wir uns noch einmal bei jeder Kameradin/ jedem Kameraden für seinen Einsatz!

Trotz der anhaltenden Pandemie und der damit verbundenen gesundheitlichen Gefahr steht Ihr für Einsätze jeglicher Art bereit. Auch der Verzicht der Weihnachtsfeier und des beliebten Sommerfestes nahmt ihr gelassen hin. Ohne Beschwerden steht jeder von Euch für Einsätze bereit. Dafür sagen wir von Herzen Danke!

 

Wir sind stolz auf EUCH! 

 

Trotz Abstand halten wir zusammen - "One Team - One Mission"

 

Wir wünschen allen besinnliche und fröhliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Auf ein besseres 2021. Bleibt gesund.

 

gezeichnet

Der Vorstand Feuerwehr Burg

Entwicklung einer "P-A-K-T" - November 2020

Während einer Fortbildung der Führungskräfte der Feuerwehr Burg, Anfang 2019, bearbeiteten wir in verschiedenen Gruppen Themen zum sicheren Ausrücken / Informationen an die Mannschaft / Verteilung von Personal auf die richtigen Fahrzeuge sowie Kräfte-/ Mittel- Management. 

Den Führungskräften fiel bei diversen Einsätzen auf, dass zwischen dem Ankommen von alarmierten Einsatzkräften und dem Ausrücken dieser Kräfte viel vermeindbarer Stress entstehe.  Zum einen sei ungewiss, ob ein Einsatzfahrzeug ausreichend besetzt sei, oder aber ob ein freier Platz auf dem Fahrzeug noch, durch eine sich umziehende Person, besetzt werden könne.

So war die Idee der Personal-Ausbildungs- und - Koordinations- Tafel, kurz P-A-K-T geboren. 

Diese Tafel stellt grafisch alle zur Verfügung stehenden Sitzplätze dar. Zusätzlich zeigt sie Besonderheiten für gewisse Funktionen auf. So ist zur Besetzung der Funktion Gruppenführer eine solche Ausbildung Vorraussetzung, dies ist farblich in blau dargestellt. 

Am Rande der Tafel, hat jede Einsatzkraft ein Namensschild. Sortiert nach der Bekleidungsnummer und beschriftet mit allen Funktionen, welche die Einsatzkraft ausüben kann, ist es auf die Schnelle zu finden. So ist z.B. die Sonderfunktion First Responder, Atemschutzgeräteträger, Drehleiter Maschinist oder C - Führerschein abgebildet. Fernen sind die Namensschilder im Ganzen den Kollern unserer Wehr nachempfunden. Die Wehrführung hat weisse Schilder, der Zugführer rot, Gruppenführer blau und die Mannschaft schwarz, bis auf die Kameradinnen und Kameraden, die sich noch in der Ausbildung befinden. Diese kennzeichnet die Farbe orange. 

Bei einem Einsatz steckt sich jede eintreffende Einsatzkraft auf die Funktion welche sie ausüben möchte. Anschließend wird die Schutzausrüstung vollständig angezogen und das Fahrzeug besetzt. Hierdurch haben die Führungskräfte einen Überblick über die Besetzung der Fahrzeuge. Die nachkommenden Einsatzkräfte können ebenfalls  auf einen Blick sehen, welche Funktionen noch frei sind. Es wird dadurch ein unnötiges Anlegen der Schutzausrüstung und ein umherlaufen zwischen ausrückenden Fahrzeugen verhindert. 

Nach einem langen Testbetrieb, setzen wir die Tafel auch für Ausbildungsdienste ein. Hierfür teilen die Gruppenführer die Mannschaft auf dieser Tafel ein. 

Zusätzlich kann die Gerätewartung in dem Feld "Fahrzeugstatus" Hinweise zu fehlenden/ defekten Einsatzgeräten geben. Dies ist im Falle eines Einsatzes für alle ankommenden Kräfte auf der P-A-K-T gut erkennbar.

Einsatz: 057
14.06.2024 - 17:33 Uhr

NIL -

Unterstützung Storchberingung

Einsatzstatistik 2024

 

Feuer: 11

Technische Hilfe:25

First Responder: 21

Dienstplan 2024

 

Übungsdienst

21.06.2024 - 19:00 Uhr 

 

Drehleiter

27.06.2024 - 19:00 Uhr


Anrufen

E-Mail

Anfahrt